© Johannes Gerstengarbe
13.10.2019

Plattform Kultur & Demokratie

Kulturpfad – Talk mit Live-Musik

Typisch? Kulturschaffende sind Solisten. Ihre Herausforderung:  Sie brauchen Platz für kulturelle Interaktion – am besten demokratisch erstritten. Wir wollen Dresdner motivieren, sich nicht nur formal an einer Diskussion zu beteiligen, sondern einen Kulturpfad aktiv mitzugestalten. Es gilt, bestehende Kultureinrichtungen mit innovativen Impulsen zu vernetzen - und das nicht nur auf dem Papier, sondern auch  in der Realität. Dresden wird so erlebbar. Gäste bekommen die Aufgabe, sich per Smartphone durch eine neu definierte Kulturlandschaft zu navigieren. Das Objekt bebildert eine erste Umsetzung der Idee im Stadtteil Johannstadt. Ab 2020 soll der Weg mit einer Software ermittelt werden.

Der Kulturpfad Talk mit Live Musik wird moderiert von Johannes Gerstengarbe und Stephan Wiegand.

Neue-Heimat-Plattform

"Wie würden Sie einem Besucher aus einem anderen europäischen Land die Kultur in Ihrem Stadtviertel zeigen?" Das fragt unsere Plattform "Kultur und Demokratie" in ihrem Projekt, das sie 2019 für die Kulturhauptstadt entwickelt hat. Aus den Antworten der Dresdner soll bis 2025 ein Kulturpfad durch die ganze Stadt entstehen, für Einheimische  wie  Kulturhauptstadt-Touristen. Die Plattform „Kultur und Umwelt” wiederum lädt im Frühjahr 2020 dazu ein, einen Wiesen-Alant, eine bedrohte Wildpflanze mit großen gelben Blüten, aufzuziehen, bevor die Pflanzen auf den Elbwiesen eine neue Heimat finden. Das sind zwei von neun Ideen aus unserem Plattform-Prozess.

Kulturvermittler sprechen von Partizipation und Teilhabe: Neue Heimat Dresden 2025 steht nicht nur für Kultur für Alle, sondern Kultur mit Allen. Unser Programm 2025 wird gleichberechtigt aus einem kuratierten Teil - entwickelt von professionellen  Kulturschaffenden- und einem nicht-kuratierten Teil - gestaltet  von  Bürgern - bestehen. In diesem Jahr haben bereits 150 Menschen in neun Themenfeldern Projekt-Ideen  er arbeitet,  die  nun  das  erste  Mal  der  Öffentlichkeit präsentiert und 2020 als Prototypen umgesetzt werden.