Auch ohne Titel: wir machen weiter!

Auch ohne Titel: wir machen weiter!

Kulturhauptstadt Europas 2025 - in den letzten Jahren haben viele engagierte Dresdnerinnen und Dresdner, Vereine und Initiativen, Kultureinrichtungen und Unternehmen gemeinsam mit dem Kulturhauptstadtbüro Dresden 2025 daran gearbeitet, diesen Titel zu erlangen. Zusammen haben wir diskutiert, Ideen eingebracht, Veranstaltungen organisiert, Projekte initiiert, Daumen gedrückt und ganz viel Herzblut in die Bewerbung gesteckt.

Die internationale Jury hat entschieden, dass Dresden es leider nicht in die nächste Runde schafft. Wir sind sehr traurig, aber wir haben unser Bestes gegeben und sind stolz auf das Potential, das die Bewerbung innerhalb der Stadt freigesetzt hat. Diese Kraft werden wir auch ohne den Wettbewerb nutzen, um in Dresden einiges anzuschieben. Wir bedanken uns bei allen für ihr großartiges Engagement. Bleiben Sie also der „Neuen Heimat Dresden 2025“ auch in Zukunft verbunden.

Hochhausmelodien

Hochhausmelodien

Ein Hochhaus als Klangkörper: Erleben Sie am 01. März 2020 erneut Wohnzimmerkonzerte und Kompositionen für Fahrstuhl und Treppenhaus in der Johannstadt. Nach dem großen Erfolg der Hochhausmelodien als Teil des Leitprojekts „Nachbarschaften 2025“ der Kulturhauptstadtbewerbung geht die WHH17-Kammermusik vom Kunsthaus Dresden in diesem Jahr in die zweite Runde. Mit dabei sind Ezé Wendtoin, Leléka, Sandra Mo, Tworna, Manos Tsangaris und Studierende des Studiengangs Komposition der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. Der Eintritt ist kostenfrei, die Teilnehmerzahlen sind jedoch begrenzt. Weitere Details zur Anmeldung lesen Sie hier.
Europäischer Karlspreis der Jugend

Europäischer Karlspreis der Jugend

Junge Leute zwischen 16 und 30 Jahren aus allen Mitgliedstaaten der EU können ihre Initiativen und Projekte für den Europäischen Karlspreis der Jugend 2020 einreichen. Die Bewerbungen sind noch bis zum 21. Februar 2020 möglich. Das Europäische Parlament und die Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen suchen Projekte von Jugendlichen für Jugendliche, mit denen aktiv zur Entwicklung Europas beigetragen wird. Jugendliches Engagement war auch ein Thema der Kulturhauptstadtbewerbung. Neben unserem Jugendkuratorium kamen beim International Dresden Dialogue im September 2019 zahlreiche Jugendliche in Dresden zusammen, um die Zukunft Dresdens und Europas zu verhandeln. Weitere Informationen zum Jugendkarlspreis finden Sie hier.
Weltoffenes Dresden

Weltoffenes Dresden

Dresden als Ort des Austauschs und der Begegnung erleben: Mit einer fahrenden Ausstellung, thematischen Stadtrundfahrten und einem abwechslungsreichen Programm von Sonderveranstaltungen haben sich die Dresdner Kulturinstitutionen im Februar auf die Straße begeben. #WOD – Weltoffenes Dresden setzt als offener Zusammenschluss der Dresdner Kulturinstitutionen ein Zeichen für Freiheit, Demokratie und eine offene, solidarische Gesellschaft. Weitere Informationen sehen Sie hier.
Kooperation Brazzaville - Dresden

Kooperation Brazzaville - Dresden

Musik, Tanz und Puppenspiel: Seit 1975 sind Brazzaville in der Republik Kongo und Dresden Partnerstädte. Künstler und Künstlerinnen beider Orte begegneten einander an den Flüssen Kongo und Elbe. Am 05. Februar 2020 feierte die gemeinsame Inszenierung „Am Fluss der Zeit“ Premiere im tjg. theater junge gene­ration. Die Kooperation entstand im Rahmen des Programmfelds „Power of Strangeness“ der Kulturhauptstadtbewerbung. Weitere Informationen lesen Sie hier.

Literaturnetz Dresden

Literaturnetz Dresden

Das neu gegründete Literaturnetz Dresden stärkt die vielfältige Literaturszene Dresdens und macht Literatur in der Stadt noch besser erlebbar. Eine Website stellt Ihnen vor, was Dresden literarisch zu bieten hat. Neben Veranstaltungen finden Sie dort auch Autoren und Autorinnen sowie Orte des literarischen Geschehens in der Stadt. Lokale Partnerschaften und eine besser vernetzte Zusammenarbeit waren auch ein Aspekt unserer Bewerbungsstrategie. Wir freuen uns, dass die lebendige Literaturszene den Literaturort Dresden nun mit ihrem neuen Netzwerk fördert. Weitere Informationen finden Sie hier.