Dresden bewirbt sich mit dem Motto "Neue Heimat Dresden 2025". Doch welche Vorstellungen von einer Neuen Heimat haben die Dresdnerinnen und Dresdner? Wie sieht für sie die Stadt im Jahr 2025 aus? Diese Frage stellt Wahldresdner und Filmemacher Sebastian Linda der Bevölkerung in seinem Aufruf. Der eigenen Kreativität ist bei den Kurzfilmen keine Grenze gesetzt. Es kann gesungen, getanzt oder gerappt werden. Ausschlaggebend sind die Vision und die eigene Sprache der eingereichten Beiträge. Bei der Produktion gibt es kein Casting, keine vorgegebene Richtung – die Bevölkerung und ihre Ansichten werden direkt einbezogen. Die Kurzfilme werden von Sebastian Linda gesichtet, ausgewählt und zu einem Film geschnitten. Ziel der Aktion ist es, Europa die Vision Dresdens für eine Neue Heimat, zu zeigen und die Bewerbung Dresdens um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025 mit zu gestalten. Alle Dresdnerinnen und Dresdner sind herzlich eingeladen, bis zum 31. Juli ihren Beitrag an Sebastian Linda zu senden. Der Einreichungszeitraum ist beendet.

Filme deine Vision von Neue Heimat Dresden 2025

Teilnahmebedingungen

  • Schicke Sebastian Linda einen kurzen Filmbeitrag, der zeigt, wie du dir deine "Neue Heimat Dresden 2025" vorstellst. Du kannst fotografieren, designen, tanzen, singen, zeichnen und noch viel mehr.
  • Beiträge, deren Inhalte rechtswidrig oder menschenverachtend sind oder die vom Thema abweichen, wird Sebastian Linda sofort löschen und bei seiner Auswahl nicht weiter berücksichtigen.
  • Bitte beachte, dass du über alle Rechte am eingereichten Beitrag verfügst, inkl. Rechte von anderen Personen, z. B. wenn du andere Personen filmen solltest oder Musik von anderen verwenden solltest. Bitte beachte weiterhin, dass du keine Persönlichkeitsrechte verletzt.
  • Schicke Sebastian Linda deinen Beitrag bis zum 14. Juli 2019.
  • Du kannst dein Video hier hochladen: http://bit.ly/Dresden2025. Bitte sende anschließend eine E-Mail mit deinen Kontaktdaten an Sebastian Linda an: dresden2025@sebastian-linda.de.

Auswahl, Gewinner und Next Steps

  • Nach dem Einsendeschluss wird Sebastian Linda alle eingereichten Beiträge sichten. Die interessantesten Beiträge wählt er aus und schneidet sie zu einem kompletten Film zusammen. Falls dein Beitrag dabei ist, wird er dich kontaktieren.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Film wird voraussichtlich ab Ende August fertig sein und auf allen digitalen Plattformen der Landeshauptstadt Dresden veröffentlicht sowie auf Veranstaltungen gezeigt. Falls du darüber informiert werden möchtest, dann abonniere den Kulturhauptstadtnewsletter.
  • Der Film und weitere ausgewählte Ideen werden ab Oktober 2019 im Deutschen Hygiene-Museum Dresden im Rahmen der Ausstellung „Neue Heimat Dresden 2025“ gezeigt.

Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz erhältst du auf Sebastian Lindas Homepage.

Sebastian Linda
Filmemacher
Dresden wurde vor acht Jahren zu meiner neuen Heimat und in meinen Filmen habe ich immer wieder zum Ausdruck gebracht, wie ich mir selbst meine neue Heimat vorstelle. Ich freue mich sehr, dass ich durch den Auftrag des Kulturhauptstadtbüros jetzt die Möglichkeit habe, dieses Mal auch die Visionen der Dresdnerinnen und Dresdner filmisch umzusetzen.

Vita Sebastian Linda

Sebastian Linda wurde 1984 in Darmstadt geboren. Nach seinem Masterstudium in Medien Produktion bereiste er die Welt und kam schliesslich in Dresden an. Seiner neuen Wahlheimat. Dort entdeckte er auf dem Skateboard seine neue Heimat und gewann mit seinen Skateboardfilmen der Beast Reihe gleich zwei mal den Webvideopreis sowie den Publikumspreis beim Dresdner Filmfest.

Danach gewann er noch zwei weitere Webvideopreise unter anderem mit Life is a Dance, der Film der SoGehtSächsisch Kampagne mit den Saxonz.

Er dreht dabei selbst, führt Regie und schneidet seine Filme in innovativer Art und Weise für große Kampagnen wie Jack Wolfskin oder Red Bull, verschreibt sich aber hauptsächlich den freien Projekten in denen er immer wieder neue Sichtweisen findet.

Bis heute haben über 100 Millionen Menschen seine Filme im Netz gesehen.