Open Call

Kunst und Kultur sind kein Luxus.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen die gesamte Kunst und Kulturszene weltweit vor bisher ungeahnte Herausforderungen. Doch ohne Kunst und Kultur kann eine Gesellschaft nicht überleben, eine Krise wie diese nicht überstanden werden. Gleichzeitig können auch Künstlerinnen und Künstler ohne Publikum nicht überleben. Lassen Sie uns gemeinsam zeigen, dass Ihr gesellschaftlicher Beitrag essenziell ist und eine lebendige Kultur des Miteinanders vor allem in diesen Zeiten stärkt.

Erstellen Sie einen kurzen Clip (max. 15 Minuten) von Ihrer kreativen Arbeit und zeigen Sie, dass in Dresden Kunst und Kultur auch noch von zu Hause aus weiterlebt und gelebt wird.

Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Schicken Sie uns Ihre aufgenommenen Songs, Lesungen, Theaterstücke, DJ-Sessions oder Atelierrundgänge – wir zeigen der Welt, dass Kunst und Kultur in Dresden immer noch stattfindet – auch von zu Hause aus. Egal ob GoPro, Handykamera oder Cinecamcorder – es ist alles erlaubt. Wichtig ist nur das digitale Format.

Das Amt für Kultur und Denkmalschutz sichtet die Einreichungen und vergütet Beiträge, die zur Veröffentlichung auf den Kanälen der Landeshauptstadt Dresden ausgewählt werden, mit einer einmaligen Zahlung (Richtwert: 250 EUR je Kulturschaffendem im Beitrag, Höchstvergütung 1.000 EUR je Videoclip). Wichtig: Ein Anspruch auf Veröffentlichung und Vergütung entsteht nicht mit der Zusendung, sondern mit dem entsprechenden Vertragsangebot nach erfolgter Auswahl.

Alle ausgewählten Clips werden auf den Social-Media-Kanälen (Facebook, Instagram, YouTube) der Landeshauptstadt Dresden und des Kulturhauptstadtbüros Dresden 2025 mit den Hashtags #stayathomeandbecreative #AnsteckenderAlsCorona #dontstopcreativity und #supportyourlocalartists präsentiert.

Sollte Ihr Beitrag ausgewählt werden, stellen Sie uns die Nutzungsrechte für eine Veröffentlichung auf den oben genannten Kanälen zeitlich unbeschränkt zur Verfügung.

Teilnehmen können alle professionellen freiberuflichen Künstlerinnen und Künstler aus allen künstlerischen Sparten mit Wohnsitz bzw. Arbeitsplatz in Dresden. Voraussetzung der Teilnahme ist der Nachweis der haupterwerblich ausgeübten selbstständigen künstlerischen Tätigkeit durch EINE Mitgliedschaft

  • in der Künstlersozialkasse,
  • in einem entsprechenden Berufsverband oder
  • durch eine Erklärung Ihres Steuerberaters.

Einsendeschluss ist der 3. April 2020, 23 Uhr MEZ. Bitte laden Sie Ihr Video ausschließlich über diesen Link hoch: https://cloud.dresden.de/s/AHa8MtSYOdC5unf und benennen Sie Ihr Video nach dem folgenden Schema: Nachname_Vorname_JJJJMMTT.
Passwort: opencall


Zusätzlich schicken Sie bitte eine E-Mail an vmarcenaro@dresden.de mit folgenden Informationen:

  • Name und Vorname
  • Anschrift inkl. E-Mail
  • Ihre Webseite bzw. Social-Media-Kanäle
  • Dateiname des Videos
  • Nachweis zu Ihrer Tätigkeit
  • ein paar Zeilen zu Ihrer Person und Tätigkeit für die Veröffentlichung des Videos

Der Clip mit einer Dauer von maximal 15 Minuten wird von Ihnen sendefähig zur Verfügung gestellt. Wichtig ist bei der Produktion natürlich, dass Sie die aktuellen Verhaltensregeln im Umgang mit dem Corona-Virus beachten und sich mit Ihren Inhalten an die freiheitlich demokratische Grundordnung der BRD halten.  

Bitte beachten Sie außerdem, dass Sie über alle Rechte am eingereichten Beitrag verfügen, inkl. Rechte Dritter, z. B. wenn Sie andere Personen filmen oder Musik von anderen verwenden. Bitte beachten Sie weiterhin, keine Persönlichkeitsrechte zu verletzen.

Machen Sie mit und zeigen Sie der Welt, dass in Dresden Kultur weiterhin stattfindet.

Ihr Amt für Kultur und Denkmalschutz  

Hinweis zum Datenschutz

Die Landeshauptstadt Dresden legt großen Wert auf den Schutz Ihrer persönlichen Daten. Wir haben daher technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz beachtet werden.

Ihre enthaltenen personenbezogenen Daten sind im Amt für Kultur und Denkmalschutz für die Bearbeitung erforderlich und werden nur für diesen Zweck verarbeitet. Folgende personenbezogene Daten werden verarbeitet: Namen, Anschriften, Kontaktdaten, Video. Ohne diese Angaben und Ihre Einwilligung zur Verarbeitung dieser Daten, ist eine Bearbeitung des Antrages nicht möglich.

Alle Angaben werden in einer Datenbank gespeichert. Sie werden ausschließlich im Zusammenhang mit dem Open Call verwendet und spätestens nach Abschluss der Aktion gelöscht.

Ihre Angaben werden nicht an Dritte übermittelt.

Die Verarbeitung persönlicher Daten erfolgt mit Ihrem Einverständnis. Nach Art. 13 Abs. 2 EU-DSGVO werden Sie über folgende Rechte informiert:

Sie können nicht gezwungen oder gedrängt werden, das Einverständnis aufrechtzuerhalten.

Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nach Widerruf werden Ihre Daten gelöscht.

Sie haben gegenüber der Landeshauptstadt Dresden bzw. gegenüber der zuständigen Fachbehörde folgende Rechte: nach Art. 15 EU-DSGVO ein Auskunftsrecht, nach Art. 16 EU-DSGVO das Recht auf Berichtigung fehlerhafter Daten, nach Art. 17 EU-DSGVO das Recht auf Löschung bzw. Vergessen werden, nach Art. 18 EU-DSGVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.

Sie haben das Recht, nach Art. 77 EU-DSGVO Beschwerde gegen die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bei der Datenschutzaufsichtsbehörde zu erheben.

Verantwortlich

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Kultur und Denkmalschutz
Postfach 12 00 20
01001 Dresden
kultur-denkmalschutz@dresden.de

Datenschutzbeauftragter
Landeshauptstadt Dresden
Postfach 12 00 20
01001 Dresden
datenschutzbeauftragter@dresden.de