© Maximilian Helm
8.10.2019

Streitbar!

Mit „Streitbar“ ist es gelungen, in Dresden ein Format für kontroverse Diskussionen zu gesellschaftspolitischen Themen zu etablieren. Neben dem Bedürfnis nach solchen Debatten in Dresden, spielte dabei die Besetzung des Podiums mit überregionalen Akteuren und Intellektuellen eine wichtige Rolle für die hohe Nachfrage. Der Kulturpalast als Ort bietet sich hervorragend an, da er zum ersten im Herzen der Stadt ist, zum zweiten spricht er ein heterogenes Publikum an. „Streitbar“ greift gesellschaftspolitische Themen auf, die über die Grenzen Dresdens hinaus relevant sind und diskutiert diese kontrovers mit möglichst überregional bekannten Intellektuellen. 

In Kürze veröffentlichen wir das Programm der Streitbar!. 

Annekatrin Klepsch
Zweite Bürgermeisterin, Beigeordnete für Kultur und Tourismus

Streitbar! macht einmal mehr deutlich, wie groß das Bedürfnis der Bürgerinnen und Bürger ist, relevante gesellschaftspolitische Themen öffentlich zu diskutieren. Wir sehen uns in der Verantwortung, die Debatte um das Zusammenleben unserer Gesellschaft in Dresden und Europa und um unsere gemeinsamen Werte zu befördern. Eine lebendige Demokratie braucht Kontroverse und Selbstbefragung.